lerex

politics, style & more

Torror in den Medien

Geschrieben von: lars

Edit: weil es traurigerweise wieder so passend ist hole ich diesen Beitrag vom 3.7.2009 mal wieder nach oben:

In der Süddeutsche Zeitung hat Heribert Prantl einen ziemlich großartigen Kommentar zu der Angstmache unseres Innenministeriums geschrieben:

Das Innenministerium schlägt Alarm, indem es von der Gefahr von Anschlägen spricht und warnt gleichzeitig vor der Alarmstimmung – die es mit seinen Äußerungen selbst erzeugt.

Der meiner Meinung nach beste Absatz bringt dann das auf den Punkt, wovor der Pispers immer so schön warnt. ((Also das Terror nur Terror ist wenn wir davor Angst haben und dass die die uns Angst machen oft noch ganz andere Interessen verfolgen))

Wer so daherredet, trägt dazu bei, dass das Land den kühlen Kopf verliert, den es im Kampf gegen den Terrorismus braucht. Vielleicht ist das so gewollt: Angst ist eine Autobahn für Sicherheitsgesetze. Vielleicht ist es auch so, dass diejenigen in der Politik, die für den Abzug der deutschen Soldaten aus Afghanistan plädieren, als nützliche Idioten der Terroristen diskreditiert werden sollen.

Also unbedingt den Kommentar in der Süddeutschen komplett lesen.

[via lawblog]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.