lerex

politics, style & more

Kurz bemerkt (2)

Geschrieben von: lars

Kurz bemerkt diesmal mit Vorschlägen zu neusprechenden, ironisch sarkastischen Fernsehmoderatoren, Fassadenkletterern, der Bundestagswahl und einigem mehr.

Schäuble-Neusprechlexikon

Bei der Zeit gibt es ein nettes kleines Lexikon über die Sprache unseres Innenministers. Dort wird zB: erklärt warum der “E-Pass” E-Pass heißt und warum für “moderne Ermittlungsmethoden” keine Ermittler benötigt werden.
Da es so einiges an verlogener Politikersprache klar macht, ist es absolut lesenswert! (Darf auch gerne als Befehl interpretiert werden. Oder um es mit längst vergangenen Fernsehliteratursendungstiteln zu sagen: Lesen!) [via]
ps: In der aktuellen Zeit Printausgabe (das komische faltbare Etwas, dass aus Holzresten erstellt wurde und nun mit schwarzer Farbe (nach kurzem Nutzen) wieder zu Müll gemacht wird) wird im Artikel “Staatsbankrott” durchgespielt was passiert wenn ein (EU)Staat pleite geht und welche Folgen das für die Bürger, Unternehmen und das politische System des Landes haben könnte. (Auch hier Prädikat: Lesen!)

Greenpeace vs Regierung

greenpeace-vs-government ((von Flickr-User Chrishartmann unter der cc-by-nc Lizenz)) [via]

Die Daily Show rockt mal wieder

the-daily-show ((Bild ist von Flickr-User wallyg und steht unter cc-by-nc-nd Lizenz))

Jon Stewart von der Daily Show nimmt mal gleich einen ganzen Sender auseinander. CNBC beschwert sich, dass Obama es tatsächlich wagen will Geld vom Bailout Hausbesitzern zukommen zu lassen, die ihre Kredite nicht mehr Zahlen können. Die Kohle also nicht den Banken zukommen lassen will. Es macht wirklich Spaß zu sehen wie er diesen Sender bloßstellt. (An Obama spart er übrigens auch nicht mit Kritik: Hier ein Folge über Obamas “neue” Irakpolitik)
[via]

[youtube LXlFnYV0y4M JonStewart]

Hier gehts zur Originalquelle wo man auch alle Folgen in voller Länge schauen kann: The Daily Show – CNBC Gives Financial Advice

Jon Stewart at its best, hell yeah!

Die Daily Show ist einfach großartig, ganz ehrlich, sowas fehlt mir in meiner Muttersprache: Eine Sendung die aktuelle politische Sachverhalte gekonnt und gerne auch mal polemisch kabarettistisch aufs Korn nimmt und auch mal etwas jüngere Leute anspricht. (Nichts gegen Pispers und Co, aber für Politik interessieren kann man junge Menschen so nicht). Außerdem schafft es Jon Stewart in seiner viermal wöchentlich erscheinenden Sendung (fast) immer interessante Gäste zu bekommen, die sich seinen oft knallharten Fragen stellen müssen.

Mein Vorschlag: Der Elektrische Reporter

Der Gute alte ElRep hat mal wieder was neues, diesmal geht es um Vorschlagsysteme (zB: Amazon (Leute die dieses Buch kauften haben sich auch folgende Porno Sammlung zugelegt) LastFM (Du hörst französischen Elektro? wie wäre es mit ein bisschen französischem Getto-Rap?) usw) Er beleuchtet auch den Datenschutzaspekt und sagt das Ende des Massenkonsums vorraus:

Elektrischer Reporter – Vorschlagsysteme: Mit den besten Empfehlungen

Die Fünf großen Parteien

Bei der Tagesschau gibt es eine recht informative Artikel-Reihe zu den fünf großen Parteien. Zu jeder Partei eine aktuelle Einschätzung. Kleine Parteipolitikauffrischung für jedermann

Bonus:

Newsticker:
Der Bundestag berät über Datenschutz in Sozialen Netzwerken – Dort wird mal wieder so viel bei rum kommen wie beim Arbeitnehmer Datenschutzgipfel: Nichts!

openSUSE kommt ab jetzt alle 8 Monate raus. – Wollen wir hoffen dass dabei die Qualität nicht nachlässt.

Einer der hirnlosesten Ideen der Welt wurde rückgangig gemacht – die Verstaatlichung der Bundesdruckerei – Nachdem man den Laden verkauft hat und der trotz ABM Maßnahme E-Pass und E-Perso kurz vor der Pleite stand, kommt man auf die Idee, dass so eine Bundesdruckerei in der Hand des Staates vielleicht doch ne gute Sache wäre -.- manchmal glaube ich, dass bei einigen Entscheidung alle versuchen möglichst nicht zu denken.

Jörg Tauss wird wird des Kinderpornografiebesitzes verdächtigt – Ausgerechnet der Politiker der sich mit Vorratsdatenspeicherung uswusf auskennt soll seine Daten nicht verwischen können? Für die Verschwörungstheoretiker hat Fefe alle Auffälligkeiten vermerkt: Zitat: “Tauss war einer der wichtigsten Gegner der Kryptoregulierung. Der Mann versteht, was Verschlüsselung ist. Und wir (der CCC) haben ihm das mit der Vorratsdatenspeicherung und Verschlüsselung erklärt. So jemand verschickt doch keine inkriminierende MMS!” Und wo wir gerade beim CCC sind:

Das Bundesverfassungsgericht hat Wahlcomputer in der jetzigen Form für Verfassungswidrig erklärt. – Ich weiß nicht in welchem Dritte-Welt-Lands-Zustand sich Deutschland schon befinden würde ohne das Bundesverfassungsgericht.

Im Westen nichts Neues

Geschrieben von: lars

Ich habe ja schon erwähnt, dass ich im Moment wenig Zeit habe, da bei mir Lernen für Klausuren ansteht, ab Mitte nächster Woche habe ich es dann geschafft, mehr oder weniger erfolgreich (hoffentlich mehr :eek: ).

Trotzdem gibt es hier natürlich ein paar neue Sachen, als wichtigste Neuerung (zumindest für einen Teil der Leserschaft) habe ich meinen RSS-Feed über Feedburner geleitet, was es mir erlaubt den Feed etwas hübscher zu gestalten und vor allem die Leserzahl zu erkennen, die diesen Feed abboniert haben.
Darüberhinaus kann man diesen Blog nun auf Lesercharts.de finden. Lesercharts.de listet deutschsprachige Blogs nach Anzahl ihrer täglichen (RSS-Feed) Leser. Mit diesem Blog bin ich im Moment auf Platz 418 von 470 (ich finde das allerdings recht viel, in Anbetracht der Tatsache, dass ich im Moment so gut wie nicht zum bloggen komme und ja nur die täglichen Leser gezählt werden).

Hab noch zwei lerex-Hintergrundbilder die mit der Zeit irgendwie entstanden sind … das zweite finde ich mittlerweile ziemlich hässlich, aber das erste gefällt mir immer noch ganz gut. Sie stehen natürlich wie alles hier unter der cc-by-nc-sa Lizenz.
lerex-black-bg2
lerex-2-0-copy

Also ich wünsche allen eine inspirierte Woche ;) und weise noch auf ein paar Bilder hin, die erstens zeigen welche Menschen bei uns in Europa anscheinend “minderwertig” sind und zweitens einen Hinweis auf den Titel geben und stellvertretend für die anderen laufenden Kriege stehen. ((Wikipedia zum Titel)) (Hier die Anderen Kriege) Und wo wir gerade bei Verbrechen sind hier noch ein paar.

Elektrischer Reporter: Urheber 2.0

Geschrieben von: lars

145765624_65d3eaf886_o ((Das Bild ist von Flickr User Ioan Samelli))
Beim Elektrischen Reporter gibt es zwei Folgen die sich mit mit dem Problem auseinandersetzen, dass es eine andere Möglichkeit geben muss Musik und Filme zu verwerten, so dass nicht “jeder Nutzer ein Pirat” ist.

Man muss sich das mal vorstellen: Dadurch dass fast alle illegal Musik o.ä besitzen/vervielfältigen sind wir alle erpressbar, jeder versucht nicht mit der Polizei in Kontakt zu kommen, die Kriminalität ist Normalität.
Welchen Einfluss das auf Kinder hat, die damit aufwachsen Gesetze zu missachten und ob es diesen dann auch leichter fällt andere Gesetze zu brechen will ich nicht beurteilen aber nachdenklich macht es mich schon.

Die dritte Folge (der Phase II, also der Phase seit es beim ZDF ausgestrahlt wird) zeigt den momentanen Stand der Dinge und warum sich etwas ändern muss.
In der vierten Folge versuchen Mario Sixtus und seine Interviewpartner Lösungswege für dieses Urheberrechtsprobleme vorzustellen:

“Musik, Filme, Fotos: Im Digitalzeitalter wird fleißig kopiert – auch wenn es häufig illegal ist. Musik- und Filmindustrie kämpfen seit Jahren dagegen an. Modelle wie Creative Commons und Kulturflatrate setzen statt dessen auf einen grundlegend geänderten Umgang mit Urheberrechten.”

Das Ganze ist wie immer hochproffesionell und weitestgehend objektiv gehalten (Auch die Musikindustrie kommt zu Wort).
Die Filme kann man sich natürlich auch beim ZDF anschauen und dort noch mehr Hintergrundberichte bekommen.

Elektrischer Reporter – Urheber 2.0: Jeder Nutzer ein Pirat?

Elektrischer Reporter – Urheber 2.0: Was tun, wenn keiner kauft?

« frühere Beiträge