lerex

politics, style & more

Freiheit statt Angst

Geschrieben von: lars


Am 11. Oktober ist es soweit: Der Fredom not Fear Worldwide Aktion Day ist da und es ist eine Großdemo in Berlin geplant. Nach der größten Demo für Datenschutz im letzten Jahr wird es dieses Jahr hoffentlich eine noch größere Neuauflage geben.
Anlass gibt es ja genug, zwar wurde auch dank Markus Beckedahl von netzpolitik.org das Telekom Paket leicht abgeschwächt (Er hat Lobbyarbeit betrieben um die Freiheit der EU-Bürger im Netz zu wahren. Mehr dazu: taz), aber trotzdem gibt es noch einige Kritikpunkte. Und wie ihr dort lesen könnt (ja, man kann auf diese blauen Wörter klicken) werden Teile der Entscheidungen auf die Nationalen Gesetzesgeber abgewälzt, soll heißen: Es ist an der Zeit unsere Regierung und die Öffentlichkeit zur Wahrung unserer Freiheiten aufzurufen. Denn auch wenn es vor kurzen so etwas wie einen Datenschutzgipfel gab, handeln die Politiker (allen voran unsere Justizministerin sowie unser Innenminister) doch völlig gegen jeden Datenschutz. (Ich erwähnte ja bereits wie unsere Grundrechte beschnitten werden (Vorratsdatenspeicherung, BKA-Gesetz, Terrorparagraph, Telekom-Paket ))
Also werde ich mich am 11.Oktober mit einem Kommilitonen auf nach Berlin machen (Es gibt vergünstigte Zugtickets). Organisiert wird das ganze mal wieder vom AK Vorratsdatenspeicherung der auch eine recht gute Seite zur Demo hat. Dort steht auch noch mal genauer das Warum und Wofür.

ps: Seht es mir nach, dass ich das hier alles so schnell abfertige, aber wie ihr vielleicht wisst bin ich im Moment in Oslo und hier ist echt super Wetter, weswegen ich nicht dazu komme hier viel zu schreiben. (Auch wenn ich gerne StFeder dafür danken würde, dass er in seinem Blog über lerex.de geschrieben hat, aber alles zu seiner Zeit)

Gute Musik Vorstellung (2)

Geschrieben von: lars

Die Band die ich heute Vorstellen möchte ist für einige vermutlich nichts Neues, mir ist sie aber erst vor ein paar Wochen von einem guten Freund gezeigt worden.
Es geht um 5Bugs eine grandiose Band aus Berlin. Ihre Musik klingt wie eine Mischung aus Fall out Boy und Yellowcard mit einem Schuss SUM41 aber das mit den Vergleichen ist ja immer so eine Sache. Meiner Meinung nach richtig guter Alternative Rock oder wie man heute sagen würde Emo oder Screamo.
Ich habe leider nur das Album Tomorrow I’ll Play God von 2006 daraus habe ich 3 Stücke mitgebracht, die ich für die besten des Albums halte. Das Album ist im momentan typischen Billy Talent Stil abgemischt was aber niemanden abschrecken sollte.
Die Lieder sind durchweg richtig gut, die einzige Ballade Just another tragic Story bricht zwar aus dem sonstigen Sound raus ist aber auch echt gut.
Den Sound von 5Bugs machen die druckvollen Gitarren der sehr melodische, mehrstimmige, klare Gesang und richtig gute englische Texte aus.
Also genug Theorie, Kopfhörer auf, aufdrehen und ab dafür:
[youtube cqZ5NGyon54 AppetiteAtFirstSight]

Das nächste Lied spricht mir aus der Seele. Der Refrain von No One’s There ist mehr als großartig, leider hab ich nur eine etwas qualitativ schlechte YouTube Version. Also das, wie ich finde, beste Lied und noch zwei weitere Videos gibt es nach dem Klick.

Gib dir den Rest »

Eindrücke aus Oslo

Geschrieben von: lars

Ich hab bisher schon ne Menge gesehen und ich will hier mal ein paar etwas ungewöhnliche Eindrücke aus Oslo zeigen. Viele Bilder und ein bisschen Text nach dem Klick.

Gib dir den Rest »

« frühere Beiträge